Zum Inhalt

Die passende Information für
Ihre Bedürfnisse.

Wohnen, wie es mir gefällt. Die Ansprüche an Wohnungen sind so unterschiedlich wie die Menschen, die in ihnen leben. Welche Wohnungsarten es gibt und welche Voraussetzungen Sie für eine Gemeindewohnung oder eine geförderte Wohnung erfüllen müssen, erfahren Sie bei der Wohnberatung Wien.

Gemeindewohnung

Wenn Sie ein/e GemeindemieterIn werden möchten oder bereits GemeindemieterIn sind und einen Wohnungswechsel planen, klicken Sie bitte hier.

Für eine Gemeindewohnung benötigen Sie das Wiener Wohn-Ticket (früher: Vormerkschein). Das Wiener Wohn-Ticket erhalten Sie, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen - wie etwa Einkommensgrenzen oder einen zweijährigen Hauptwohnsitz an der Einreichadresse in Wien - erfüllen. Für den bloßen Wechsel einer Gemeindewohnung gelten unterschiedliche Voraussetzungen. 

Zurück

Ich bin bereits GemeindemieterIn

Wenn Sie bereits GemeindemieterIn sind und Ihre Wohnung wechseln möchten, sind Sie hier richtig.

Möglich ist der Wechsel in eine größere, kleinere oder gleichwertige Wohnung sowie von einer großen Wohnung in zwei kleinere oder im Rahmen einer Haushaltszusammenführung von zwei kleineren Wohnungen in eine größere. Auch für einen Wohnungswechsel müssen Sie bestimmte Richtlinien erfüllen - zum Beispiel müssen Sie bereits fünf Jahre HauptmieterIn in Ihrer aktuellen Gemeindewohnung sein. 

und

Geförderte Wohnung

Wenn Sie eine geförderte Wohnung suchen, klicken Sie bitte hier.

Für eine geförderte Wohnung benötigen Sie das Wiener Wohn-Ticket. Das Wiener Wohn-Ticket erhalten Sie, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen - wie etwa Einkommensgrenzen oder einen zweijährigen Hauptwohnsitz an der Einreichadresse in Wien - erfüllen. Können Sie zusätzlich einen begründeten Wohnbedarf (früher: Vormerkgrund) nachweisen, haben Sie Zugang zum gesamten geförderten Wohnungsangebot der Stadt Wien.

Ich möchte
GemeindemieterIn werden

Wenn Sie sich für eine Gemeindewohnung anmelden möchten, sind Sie hier richtig.

In Wien gibt es rund 2.000 Gemeindebauten, in denen über 500.000 Menschen wohnen. "Hausherr" dieser Anlagen ist die Stadt Wien. Wenn Sie sich für eine der 220.000 Gemeindewohnungen interessieren, müssen Sie sich für das "Wiener Wohn-Ticket" (früher: Vormerkschein) anmelden. Ein Wiener Wohn-Ticket erhalten Sie, wenn Sie alle Grundvoraussetzungen und einen begründeten Wohnbedarf (früher: Vormerkgrund) nachweisen.

Und so funktioniert´s:

Wenn Sie sich über Ihr Wiener Wohn-Ticket in die InteressentInnenliste für eine Gemeindewohnung eingetragen haben, ist die Wartezeit abhängig von einigen Faktoren (z.B. Anzahl der angegebenen Wunschbezirke, Wohnungsgröße etc.). Sobald Sie an der Reihe sind und wir eine adäquate Wohnung für Sie gefunden haben, bekommen Sie von Wiener Wohnen einen Besichtigungsschein. Sollte Ihnen das erste Wohnungsangebot nicht zusagen, bekommen Sie noch die Möglichkeit, eine weitere Wohnung zu besichtigen. Wenn Sie beide Wohnungsangebote ablehnen, werden Sie für drei Jahre gesperrt. Ausnahmen gibt es z.B. für JungwienerInnen - hier erhalten Sie ein Angebot. Ihnen steht die zusätzliche Möglichkeit einer SMART-Wohnung oder geförderten Wohnung aus der Wiedervermietung offen.

 

Wenn Sie sich mit Ihrem Wiener Wohn-Ticket in die InteressentInnenliste für eine geförderte Wohnung eingetragen haben, werden Sie benachrichtigt, sobald Sie auf der Liste für diese Wohnung auf Platz 1 vorgerückt sind. Nach einer Besichtigung/Planeinsicht können Sie sich für die Wohnung entscheiden oder diese ablehnen. Falls Sie eine Wohnung ablehnen, verfällt Ihr Platz für andere Wohnungen nicht. Wenn Sie sich für ein gefördertes Planungsprojekt eingetragen haben, werden Sie benachrichtigt, sobald die konkrete Wohnungsvergabe beginnt.