Zum Inhalt
<h1><b>Wiener Wohn-Ticket &amp; Grundvoraussetzungen</b></h1> <h1><b>Wiener Wohn-Ticket &amp; Grundvoraussetzungen</b></h1>

Wiener Wohn-Ticket & Grundvoraussetzungen

Das Wiener Wohn-Ticket ist Ihre Eintrittskarte zum Wohnungsangebot der Stadt Wien. Um eine Gemeinde-/geförderte Wohnung auswählen zu können, müssen Sie und alle Mitziehenden die Grundvoraussetzungen erfüllen. Sie erhalten damit ein Wiener Wohn-Ticket.

Grundvoraussetzungen

  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • Zwei Jahre durchgehender Hauptwohnsitz in Wien an der aktuellen Adresse (Einreichadresse der WohnungswerberIn)
  • Österreichische Staatsbürgerschaft (oder gleichgestellt)
  • Unterschreitung der Einkommensgrenzen nach dem Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetz (WWFSG)

Begründeter Wohnbedarf (früher: Vormerkgrund)
erweitert Ihre Auswahlmöglichkeiten

Können Sie auch einen begründeten Wohnbedarf nachweisen, empfehlen wir Ihnen, auch ein Wiener Wohn-Ticket für den Gemeindebau zu lösen. Damit steht Ihnen das gesamte Wohnungsangebot der Stadt offen. Ein Teil der geförderten Wohnungen (SMART-Wohnungen, wiedervermietete geförderte Wohnungen mit einem Eigenmittelanteil unter EUR 10.000) unterliegen nämlich denselben Richtlinien wie eine Gemeindewohnung. 

  • Überbelag: 
    Ihre derzeitige Wohnung ist kleiner als für die darin wohnende Personenzahl vorgesehen. Dies gilt nur für die Kern-Familie (Mutter / Vater / Kinder, maximal drei Generationen). Zum Beispiel ist eine Ein-Zimmer-Wohnung mit zwei oder mehr Personen überbelegt. Eine Drei- Zimmer-Wohnung wäre ab fünf oder mehr Personen überbelegt. Räume wie Vorzimmer, Küche, Bad und WC gelten als Nebenräume.
  • Hausstandsgründung
    Wenn Sie jünger als 30 Jahre sind, über keine eigene Wohnung oder kein eigenes Haus (Hauptmietvertrag/Eigentum) verfügen und seit über zehn Jahren bei Ihren Eltern leben, haben Sie die Möglichkeit der JungwienerIn-Vormerkung.

    Für JungarbeitnehmerInnen, StudentInnen und Lehrlinge gibt es auch spezielle Angebote, über die Sie unsere MitarbeiterInnen gerne informieren. 

    Ehepaare, Lebensgemeinschaften und eingetragene Partnerschaften ohne gemeinsamen Haushalt haben ebenfalls einen begründeten Wohnbedarf, wenn beim Zuzug der/des Partnerin/Partners ein Überbelag entstehen würde.
  • Personen mit besonderen Bedürfnissen:

    Ein altersbedingter Wohnbedarf besteht, wenn Sie
    - über 65 Jahre alt sind und Pflegegeld mindestens der Pflegestufe 3 beziehen.
    - über 65 Jahre alt sind und in einem Wohnhaus ohne Lift oder einer Substandardwohnung ohne Bad und WC wohnen (eine Bestätigung der Hausverwaltung ist erforderlich).

    Wenn Sie eine barrierefreie Wohnung benötigen, ist eine fachärztliche Bestätigung (nicht älter als drei Monate) notwendig.

Bonuszeitraum

WohnungsinteressentInnen, die bereits länger als fünf Jahre mit Hauptwohnsitz in Wien leben, erhalten einen “Bonus”. Dieser beträgt pro fünf Jahre Hauptwohnsitz in Wien drei Monate (insgesamt aber nicht mehr als neun Monate). Dies soll eine Unterstützung für all jene sein, die ihren Lebensmittelpunkt bzw. Wohnsitz schon länger in Wien haben.